Corona in München

München erleben ohne Ansteckungsgefahr

Das Coronavirus wird uns auch dieses Jahr wohl noch eine Weile begleiten. Trotz der Einschränkungen muss dennoch keine Langeweile herrschen. Wir haben fünf Tipps zusammengestellt, wie Sie sich die Zeit auch von zu Hause sinnvoll gestalten.


Die digitale Buchausleihe der Stadtbibliothek

Die Münchner Stadtbibliothek bietet für alle Bücherwürmer über die sogenannte Onleihe E-Books und Hörbücher. Diese öffnen Sie mithilfe der App, einem E-Book-Reader oder dem Internetbrowser. Zur Ausleihe benötigen Sie eine Mitgliedschaft, die allerdings innerhalb weniger Minuten online abgeschlossen wird. Auch bietet die Stadtbibliothek zurzeit einen kostenlosen Mitgliedsausweis mit einer Gültigkeit von drei Monaten an.


Virtueller Besuch des Deutschen Museums und der Volkssternwarte

Auch wenn das Deutsche Museum aktuell geschlossen hat, können Sie es dennoch virtuell besuchen. Die Homepage bietet eine Menge Möglichkeiten, die Sammlungen online anzuschauen. Zudem werden sogar virtuelle Rundgänge angeboten, sodass der digitale Museumsbesuch ein ganz besonderer wird.

Aber auch die Sternwarte Münchens bietet digitale Lösungen für die aktuelle Corona-Pandemie. Der YouTube-Kanal der Sternenwarte ermöglicht Ihnen sogar einen 360-Grad-Rundgang.


Digitale Stadttouren durch München

Der Verein Stattreisen aus München veröffentlicht auf seiner Website sowie auf YouTube vereinzelt Ausschnitte aus seinen Stadttouren. Die Verwirklichung dieser virtuellen Stadttouren ist besonders vielfältig: So gibt es Stadttouren, die mit Humor genommen werden und anhand von Playmobil-Figuren präsentiert werden oder Sie genießen einen virtuellen Spaziergang durch München – und das alles von zu Hause aus!

Die Stadtführung Ludwig & Lola bietet mehrmals pro Woche einen Livestream an. So erleben Sie als Zuschauer eine echte Stadtrundführung und lernen spannende Fakten über München. Aber keine Sorge: sollten Sie es nicht rechtzeitig zu den Livestreams schaffen, gibt es die Möglichkeit, sich diese noch danach in Ruhe anzusehen.

Tierisch gute Laune im Münchner Tierpark

Auch der Münchner Tierpark bleibt während der Corona-Zeit nicht verschont und ist für Besucher geschlossen – aber nicht virtuell. Der Tierpark postet fast täglich auf den sozialen Medien wie Facebook, Instagram oder Twitter spannende Neuigkeiten aus der Tierwelt. Wer Einblicke in die Tierwelt haben möchte, kann über die vor Ort angebrachten Live-Kameras bei Flamingos, Robben oder Elefanten vorbeischauen. Zusätzlich gibt es nicht nur was zu sehen, sondern auch was zu hören: mit dem Podcast „Mia san Tier“ hat sich der Münchner Tierpark eine neue Aufgabe gestellt, um seinen Besuchern auch außerhalb des Tierparks etwas zu bieten.


Sportlich durch die Corona-Krise

Da die eigenen vier Wände in Zeiten von Corona schnell nicht mehr nur Zuhause, sondern gleichzeitig auch Arbeitsplatz sind, fällt einem schnell die Decke auf den Kopf. Die Lösung: Joggen! Dadurch haben Sie nicht nur einen Grund, vor die Tür zu gehen, sondern schaffen sich gleichzeitig körperlichen Ausgleich. Für Anfänger eignet sich die Laufstrecke des Alten Nordfriedhofs in Marxvorstadt besonders gut. Diese Strecke ist rund 700 Meter lang. Etwas erfahreneren Jogger ist die Laufstrecke an der Isar zu empfehlen. Dort können Sie sich auf rund 10 Kilometern Strecke austoben.


Die Pension Fleischmann aus München freut sich, Sie bald wieder begrüßen zu dürfen. Achten Sie auf sich und andere. Bleiben Sie gesund.



Bilderquelle: ©Stefan - stock.adobe.com



Kontaktdaten

Wochenendtrip München | Tourguide München | Frühstückspension Bayern | Beste Reisezeit München | Sightseeing Tipps München | Günstige Städtetrips München