Fünf außergewöhnliche Sightseeing-Tipps für das wunderschöne München

Sie besuchen die bayerische Hauptstadt? Dann dürfen Sie sich diese besonderen Sehenswürdigkeiten nicht entgehen lassen. Mit unseren fünf alternativen Sightseeing-Tipps erkunden Sie die Großstadt auf ganz neue Weise – ganz ohne Warteschlange und überlaufene Hotspots.


Sightseeing-Tipps: Auer Dult – wie das Oktoberfest nur besser

Das Oktoberfest ist ein Spektakel der Extraklasse. Touristen aus aller Welt strömen nach München und lassen nicht nur den Bierkonsum, sondern auch die Hotelpreise in die Höhe schießen. Eine klasse Alternative ist die Auer Dult im Stadtviertel Au. Dreimal im Jahr finden sich bis zu 300.000 Besucher den Weg zum Marienplatz. In einem beschaulichen Rahmen – und wenig Touristen – lassen sich die Einheimischen Bier und Münchener Köstlichkeiten schmecken.


Sightseeing-Tipps: Augustiner Keller anstatt Massenabfertigung im Hofbräuhaus

Wer einen Besuch in München plant, kommt am berüchtigten und leider heillos überlaufenen Hofbräuhaus nicht vorbei – oder doch? Der Augustiner Keller bietet neben seinem urigen Ambiente einen großzügigen Biergarten in zentraler Lage. Genießen Sie hier leckere Speisen und eine ruhige Atmosphäre. Ebenfalls zu empfehlen ist der Löwenbräukeller in der Nymphenburger Straße.


Sightseeing-Tipps: Tramfahrt anstatt teurer Touri-Busse

Touri-Busse sind oft eine tolle und einfache Möglichkeit, eine Kulturmetropole wie München kennenzulernen – aber sie hat ihren Preis. Deutlich günstiger ist da einer Fahrt mit der Tramlinie 19. Steigt man am Hauptbahnhof ein, zeigt sie ihren Passagieren unter anderem den Justizpalast, den Lenbachplatz, die Oper und vieles mehr. Gerade bei Regenwetter ist die Tram besten dazu geeignet, alle wichtigen Sightseeing-Tipps zu besuchen.

Sightseeing-Tipps: Olympiaberg statt Olympiaturm

Möchte man sich den Eintritt für den Olympiaturm sparen und hat nichts gegen einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft, dann ist der Olympiaberg eine spitzenmäßige Alternative. Mit einer Höhe von 56 Metern genießt man den Blick auf das gesamte Olympiazentrum, die Stadt sowie die bayerischen Alpen.


Sightseeing-Tipps: Die Isar mit dem Schlauchboot erkunden

Die Isar mit dem Floß zu erkunden ist im Sommer eine echte Touristenattraktion. Mit Blaskapelle, ordentlicher Verköstigung und einem Besuch im Biergarten, sind die Floßfahrten ein schönes Erlebnis. Die Besucher müssen allerdings mit Preisen über 100 Euro rechnen.


Organisieren Sie für dieses Geld doch einfach eine eigene Tour. Schlauchboote lassen sich zu einem deutlich günstigeren Preis ausleihen. Viele Anbieter liefern das Boot direkt zur Anlegestelle und holen es auch wieder ab. Neben Schwimmwesten, Helmen, einem wasserfest verpackten Handy sowie einem Erste-Hilfe-Kasten, packen Sie sich am besten eine ordentliche Brotzeit ein – und schon kann die wilde Fahrt losgehen.


Nachdem Sie München ausgiebig erkundet haben, wartet ein gemütliches Bett und am nächsten Morgen ein leckeres Frühstück in der Pension Fleischmann auf Sie.



Diese Unterkünfte erwarten Sie:

Zimmer mit Privatbad

  • Einzelzimmer
  • Doppelzimmer
  • Dreibettzimmer

Zimmer mit Waschbecken und Etagendusche

  • Einzelzimmer
  • Doppelzimmer

Jetzt buchen und München entdecken

Die Pension Fleischmann heißt Sie in München herzlich willkommen. Erkunden Sie die bayerische Hauptstadt und nächtigen Sie bei uns zu fairen Preisen. Rufen Sie an unter 089 3509870 oder schreiben Sie eine E-Mail an info@pension-fleischmann.de

Kontaktdaten

Wochenendtrip München | Tourguide München | Frühstückspension Bayern | Beste Reisezeit München | Sightseeing Tipps München | Günstige Städtetrips München